Achtsamkeit von Herzen

Nix geht mehr!

Meine Lieben!

Nix geht mehr…. nicht bloggen, nicht weitermachen an der Neuauflage vom Kongress, nicht das Aufräumen des Hauses… alles nur auf Sparflamme. Gerade das notwendigste zum Überleben für meine Tiere und mich.

Das! Ist für mich eine wirklich schwierige Erfahrung. Es gibt zwischendurch Tage wo ich sehr produktiv bin und dann bin ich stolz wie Bolle. Aber es gibt die Tage, wo ich einfach nix gebacken bekomme.

Kennst Du das auch? Also ich bin mir durchaus bewusst, dass der Winter die Zeit des Rückzugs ist. Doch ist es auch mein Herzenswunsch, die Botschaft des Meeres in die Welt zu tragen.

Vor ein paar Tagen dachte ich: Ok, heute geht einfach nix…. dann nehme ich mein Hündchen und gehe am Strand spazieren, nehme Plastik zusammen und geniesse Sonne und Meer.

Und DA ist es passiert!? Zwei geniale Ideen hüpften in mein Herz. Eine Idee für die Bewerbung von SeaAwareness seaawareness.com und durch die Fundstücke auch noch was künstlerisches.

Also heisst NICHTS TUN nicht wirklich NICHTS TUN? Heisst NICHTS TUN Zeit haben für neue Ideen, für Kreativität?

Wann hast DU das letzte Mal NICHTS getan?

Hier die Kunst die entstanden ist 🙂 hier klicken (at the bathroom und one day at the beach sind neu)

 

Hier die Werbeidee von SeaAwareness

Unterschriftklein-Nina-Premezzi

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

4 Kommentare

  1. Doris 31. Januar 2017

    Wenn nix mehr geht, geht alles, was man sich vor dem Nixgehen gar nicht vorstellen konnte!
    Du bist auf einem WUNDERbaren Weg!

    Ich finde dein Video „Spuren im Sand“ sehr ausdrucksstark – danke dafür!!!

    Alles Liebe dür DICH,
    Doris

    • Nina 5. Februar 2017 — Autor der Seiten

      Danke liebe Doris für Deinen lieben Kommentar! Wenn ich manchmal nur mehr vertrauen würde in das NIX

  2. Monika 31. Januar 2017

    Nichts Tun geht ja gar nicht wirklich, oder. Unser Unterbewusstsein ist ja immer am Arbeiten und schwupp kommt auch was produktivers dabei heraus.
    Klasse Idee und schön umgesetzt mit dem Müll 🙂

Antworten

© 2018 Aware from heart

Thema von Anders Norén