Achtsamkeit von Herzen

Gefühle fühlen

Hallo ihr Lieben

Am letzten Mittwoch 17.5.17 ist mein geliebtes Pferd über den Regenbogen gegangen.

Die Gefühle, die mir seit da begegnen, sind sehr intensiv. Das erste Mal in meinem Leben fühle ich diese Gefühle einfach ganz bewusst. Am ersten Tag: So viel Schmerz, so viele Heulkrämpfe und  Tränen, dass ich dachte, ich drehe durch! Ok, es bleibt nichts ich fühle es und im schlimmsten Fall drehe ich durch…

Der Tag danach: Ein Leben wie mit ausgezogenem Stecker, einfach vor mich hinatmend funktionierend.

Nochmals einen Tag später: einfach beschissend fühlend von A-Z, doch ich habe es einfach immer weitergefühlt und es „durchgestanden“

Obwohl das alles nicht wirklich lustig ist, es fühlte sich zum ersten Mal in meinem Leben nicht so an, wie in ein tiefes dunkles Loch fallen und dort unten starr, kauernd verharren.

Beim Tauchen und schnorcheln kann ich heilen, dann fühle ich mich frei und lebendig. Auch das fühle ich ganz durch und das beglückt mich…

Nimmst auch Du Deine Gefühle wahr?

Unterschrift LD300

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

2 Kommentare

  1. Nicki 24. Mai 2017

    Ja, ich kann auch meine Gefühle wahrnehmen. Und dafür bin ich dankbar. Denn daran bin ich gewachsen. Ich habe gelernt, dass es gut ist, die Gefühle der Trauer, des Leids oder des Glücks bewusst wahrzunehmen. Denn nur durch dieses bewusste Wahrnehmen habe ich lernen können, wer ich bin und was mir wirklich wichtig ist.
    Und was ich daraus noch lernen durfte, ist Empathie. Die Gefühle der anderen verstehen lernen und mitfühlen. Mittrauern mit den Trauernden, sich mitfreuen mit dem Glück der Glücklichen. Füreinander da sein in allen Lebenslagen.
    Alles Liebe dir, liebe Nina. Eines Tages werdet ihr euch wiedersehen. Sie wird dir entgegenlaufen und dich auf grüne Wiesen und Felder mitnehmen.

    • Nina 24. Mai 2017 — Autor der Seiten

      Danke liebe Nicki! Wir sind auch jetzt miteinander verbunden…. und es wird besser… ich fühle einfach weiter…. Drück Dich

Antworten

© 2018 Aware from heart

Thema von Anders Norén