Achtsamkeit von Herzen

Wie wäre es mit vorstellen?

Meine Lieben

Es scheint ganz als würden mir heute die ganzen Schreibideen in den Sinn kommen 🙂

Meine grosse Liebe gilt dem Tauchen und der Unterwasserfotografie. Über Wasser geht das fotografieren ja schon ganz gut, doch Unterwasserfotografie beinhaltet schon einige mehr Hürden 🙂

Es kann Strömung haben und erstens ist es schwieriger mit einem so „Riesenviech“ von Kamera mit Gehäuse und Blitz in der Strömung. Zweitens sind auch die Objekte oft in der Strömung. Drittens sind Objekte zum Teil seeeehr scheu.

Meine Taktik war bis jetzt, ein offenes grosses Herz zu zeigen und meine Absicht ein Foto zu „schiessen“ (man denke an die Harpunierer die wirklich schiessen) in den Hintergrund zu stellen.

Ein Bekannter auf Facebook machte mich darauf aufmerksam, dass man sich durchaus vorstellen darf, bevor man ein Fotoshooting startet. Ich musste so lachen, dass mir das selber nicht in den Sinn gekommen ist.

Somit gehe ich nun hin mit offenem Herzen für eine Begegnung und ich stelle mich gleichzeitig vor. Es gibt Meeresbewohner, die interessiert es nicht, einige flirten mit mir und der Kamera und andere trauen der Sache trotz dem vorstellen nicht.

Doch ich habe wirklich das Gefühl, dass ich seit da bessere Fotos machen kann. Dass die Fische näher bleiben. Manchmal vergesse ich natürlich auch alles vor lauter „ich hab eine Roche gesehen!!!“ Doch egal es gibt auch diese wundervollen Fotos, die aus Vertrauen bestehen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 Aware from heart

Thema von Anders Norén